Warenkorb

0 Produkte
0,00 EUR

Menue
 

Zeitungsartikel über Dachtuning

Zeitungsberichte im Zusammenhang mit Dachtuning.de und der Familie Pannwitt. 

Rocker im Dachkrieg. 

 

Hierzu können wir nur sagen, dass der Artikel, einige zum Teil sehr gut recherchierte Hintergründe hat, andere wiederum sehr spekulativ. Zu diesem Artikel möchten wir uns, wie folgt äußern. Natürlich könnten wir darauf hoffen, dass Sie als Kunde nicht über diesen Artikel in der TAZ wüßten, aber Offenheit ist auch unser Dasein.

1. Fakt ist, dass weder ich oder mein Mann sich im Rockermileau bewegt haben oder bewegen. Sven fährt nicht einmal Motorrad. Unsere Mitarbeiter entstammen nicht aus irgendwelchen Türsteherszenen. Es kann vielleicht sein, dass einer vielleicht mal als Security Mitarbeiter in einer Diskothek gearbeitet hat. Genau wissen tun wir das jedoch nicht. 

2. Mit dem angesprochenen Gerichtstermin, an dem wir notgedrungener Maßen teilnehmen mussten, ging eine Schutzgelderpressung, sowie auch Gewaltandrohungen gegen Uta und unserer Tochter Vanessa voraus. Das wurde 2013 in Wismar, am Amtsgericht verhandelt. Natürlich haben wir unser Tattoo Geschäft in Rostock immer noch und selbstverständlich tragen wir immer unsere Dachtuning Klamotten.

3. Was die Achse Bremen Mecklenburg ist, kann ich nicht sagen, weil ich es nicht weiß. Wahrscheinlich ein Szenebegriff. 

4. Der Frank S. hat zwei Jahre für Dachtuning gearbeitet, dann trennten sich die Wege und er machte sich selbstständig mit Dach Expert und unserem ehemaligen anderen Dachtuning Lizenznehmer. Das wir strittig auseinander gegangen sind, ist wahr. Herrn Wellering kannten wir bis 2014 persönlich nicht einmal.

5. Wir haben keine Mauern um unser Haus. Ein Zaun tut es auch und da wir schon immer sehr offen mit uns und der Öffentlichkeit umgegangen sind, haben wir viel über unser privates Leben auf dieser Webseite oder auf der Fan Seite auf Facebook offen stehen. Wir brauchen nichts zu verstecken. Jeder Kunde hat immer die Möglichkeit sich über die Familie Pannwitt zu informieren. Sogar unsere Geburtstagsfeiern, Weihnachtsbilder aus der Familie zeigen wir. Das Tattoo von Sven auf dem Unterarm unterstreicht sehr, wie stark wir mit unserem Unternehmen Dachtuning verbungen sind. Ausserdem hat Sven, 2 Portrait seiner Frau auf dem Körper, das seiner Kinder, Hunde und ein Christ Kreuz. Mehr nicht. 

6. Tatsächlich wurden ab 2013 einige Mitarbeiter angegriffen. Selbst mir und meinem Mann wurde aufgelauert. Die Aggressionen gingen niemals von unserer Seite aus. Deshalb auch die Schutzmaßnahmen an unserem Wohnhaus. Traurig ist sowas und aus unserer Sicht völlig unötig, aber es wurde in der Vergangenheit eben sehr viel Böses gegen unsere Familie und unserer Firma unternommen, da wir nach wie vor die Nummer 1 im Dachbeschichtungsgewerbe sind ( Umsatzmäßig ) ! 

7. Fakt ist, dass eine Dachbeschichtung von Dachtuning, mit den selbst entwickelten und hergestellten Materialien die Flächen nachhaltig, im Rahmen der Garantie, sauber und frei von Moos hält. Natürlich sind wir nach wie vor, der einzige Hersteller, der dieses Material hat. Es gibt einfach keinen anderen Hersteller, der 10 Jahre Garantie und eine Garantie auf Mossfreiheit gibt, außer Dachtuning. Genau das ist der Erfolgsgarant unseres Unternehmens. Genau das kann uns niemand nehmen, genau das ist es, was einen Kunden in seiner Entscheidung für ein Dachtuning beeinflusst. Dies sagen wir zum Artikel, weil dort wiedereinmal alles schlecht geredet wird. Im übrigen ist Dachtuning ein Dachdecker-Meisterbetrieb und auch ein Maler-Meister-Betrieb. Wird dort auch nicht erwähnt, im TAZ Artikel. 

Hier der Artikel zur TAZ und es wird ein Pop-up Fenster geöffnet.

Liebe Grüße Uta, Sven, Vanessa und Sharleen Pannwitt 

 

Sonntagsjournal 

Ja, das Sonntagsjournal ist auch so ein Blatt. Obwohl es in diesem Artikel um ein von uns verbreitetes Dachtuning Magazin ging, werden wir wieder einmal, durch unsere Schriftart, in die Nazi Ecke gelegt. In dem vorliegenden Artikel, worauf sich dieser Zeitungsartikel beruft, steht sogar die Zusammenarbeit der Familie Pannwitt mit dunkelhäutigen Geschäftsleuten drin. Im Dachtuning Magazin ist sogar ein Foto mit Sven und Shawn und ganz bestimmt macht ein Nazi Sven mit diesen Menschen keine Geschäfte. Oh man, die sollten sich mal einen anderen Job suchen, die Artikelschreiber.

Hier der Link zum Sonntagsjournal. 

Hier der Link zum Dachtuning Magazin und achten Sie besonders auf Seite 26.

Liebe Grüße, ihre Familie Pannwitt 

 

Dachtuning und die NGN Leute

Nach wie vor müssen wir uns mit den Gutmenschen der Antifa auseinandersetzen. Nicht kämpferisch, aber so ab und zu machen die von Ihrem Portal im Internet gebrauch. Dort wurde einmal versucht, uns in die Nazi Ecke zu stellen. 

Dazu können wir nur sagen.

1. Wir sind eine deutsche Familie, erziehen unsere Kinder nach christlichen Werten und unsere Firmenschrift ist OLD LONDON. 

2. Die Masken, die unsere Mitarbeiter tragen bei der Arbeit, sind Atemmasken und keine Vermummung. Oh man, die haben da echt Probleme bei dem Portal. 

3. Unsere Fan Klamotten, die wir öfters gratis über Facebook verteilen, sind nicht schlecht und verkörpern das, was unsere Kultur ausmacht. 

4. Die Leute von NGN ( Netz gegen Nazis ) haben einen riesigen Einnahmetopf an Spenden und der Großteil geht für Verwaltung und Lohn drauf. Sehr anständige Leute. Ganz geringer Teil wird nur für die Opfer, für die diese Organisation einsteht, genutzt. 

5. Wir, die Familie Pannwitt, sind deutsch und auch stolz auf unser Vaterland. Wem diese Einstellung stört, dem stört sie eben. 

 

Hier der Link zu den Zecken!

 

nach ObenDatenschutz Impressum AGB Haftungsausschluss